1938. Geburtstagsfest mit Gästen


10. März 2018 – 03. Juni 2018
Sprengel Museum HannoverSprengel Museum Hannover
1938 ist das Geburtsjahr von sechs Fotografierenden, die die jüngere Geschichte des Mediums wesentlich mitgeschrieben haben. Drei von ihnen, Heinrich Riebesehl, Helga Paris und Boris Mikhailov, haben im Sprengel Museum Hannover bereits mehrmals ausgestellt: Das Archiv von Heinrich Riebesehl (verstorben 2010) befindet sich als Leihgabe des Landes Niedersachsen im Haus; von Mikhailov und Paris sind als Schenkungen,  Zustiftungen und Dauerleihgaben gleichfalls mehrere Werkgruppen in der Sammlung.

Auch dem Schaffen von Josef Koudelka, Daido Moriyama und Johan van der Keuken (verstorben 2001) und ihren Einflüssen auf die Fotografiegeschichte sieht sich das Sprengel Museum Hannover verpflichtet. Was diese sechs Fotografierenden darüber hinaus verbindet, ist ihr Interesse an in der gesellschaftlichen Wahrnehmung häufig marginalisierten Lebenswirklichkeiten. Das empathische Moment in ihren Bildwelten, das auf jeweils unterschiedliche Weise poetischen Ausdruck findet, ihre besondere visuelle Kraft, legt die Frage nahe, ob es, über Grenzen hinweg, etwas gibt, was diese sechs als eine Art Generationserfahrung verbindet. Darüber hinaus gilt es zu erkunden, wie sich die Geschichte der vergangenen 60 Jahre in den Werken der Geburtstagskinder artikuliert.

Dies ist Hintergrund für ein Geburtstagsfest, das das Sprengel Museum Hannover für die Jubilare in Form einer Ausstellung einrichtet. Jedem der ‚Geburtstagskinder‘ wird einer der sechs aufeinanderfolgenden Räume gewidmet sein. Da aber zu jedem Geburtstagsfest auch Gratulanten gehören, sind sechs jüngere Künstlerinnen und Künstler eingeladen, mittels einer Intervention auf die Generationserfahrung der Älteren zu reagieren, sie unter eigener Perspektive zu befragen.

Darüber hinaus nimmt das Jahr 1938 mit der Annexion Österreichs durch Nazi-Deutschland, mit dem Münchner Abkommen und den November-Pogromen sowie der Konferenz von Évian (auf der Fragen der Aufnahme von Flüchtlingen durch die internationale Gemeinschaft behandelt wurden) eine spezifische Rolle in der Geschichte des Nationalsozialismus ein.

So wird die Ausstellung begleitet von einer Sammlungspräsentation, die ausschließlich im Geburtsjahr (+- 1 Jahr) der Jubilare entstandene  Werke zeigt. Hier werden unter anderem Max Beckmann, Ella Bergmann-Michel, Max Ernst, Gisèle Freund, Paul Klee und Kurt Schwitters vertreten sein.

Es erscheint die Publikation Heinrich Riebesehl, Menschen im Fahrstuhl.

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Niedersachsen.

Sie planen einen Museumsbesuch?
Besucherinformation   Eintrittspreise   Als E-Mail versenden Als E-Mail versenden   Drucker Drucken

<< zurück

 

 

Weitere Artikel zum Thema:

Treffer: 6   Seite   1   2   
Sprengel Museum Hannover Mi 07.02.2018 – So 15.04.2018

Rudolf Jahns: Zuflucht Landschaft

...>
Sprengel Museum Hannover Di 05.12.2017 – So 25.02.2018

Hundert Hoffnungen. Protest und Vorstadtidyll

Sammlungspräsentation ...>
Sprengel Museum Hannover Sa 27.01.2018 – So 06.05.2018

FIGUREN. Rineke Dijkstra und die Sammlung des Sprengel Museum Hannover

SPECTRUM Internationaler Preis für Fotografie der Stiftung Niedersachsen ...>
Sprengel Museum Hannover So 05.11.2017 – So 08.04.2018

SKULPTUREN Sehen Zeichnen Entdecken

...>
Sprengel Museum Hannover Mi 22.11.2017 – So 15.04.2018

Kalibrierung 5

Bild und Wirklichkeit ...>
Treffer: 6   Seite   1   2   
  Kontakt   Impressum   Sitemap   Newsletter   English
Sprengel Museum Hannover
Lupe zum Vergrößern