EVA & ADELE
House of Futuring


EVA & ADELE, das weltweit agierende Künstlerpaar, schenken dem Sprengel Museum Hannover eine große Arbeit: "House of Futuring" heißt die Installation, die am Dienstag, 1. November 2005, erstmalig im Museum präsentiert wird. Mit diesem Werk, das sich den von Künstlern gestalteten Räumen im Sprengel Museum Hannover (Schwitters, Lissitzky, Turrell, Laib) zur Seite stellt, wird ein weiterer Aspekt des Werks des Künstlerpaars präsentiert. Im Sprengel Museum Hannover hatten EVA & ADELE im Jahre 1997 ihre weltweit erste Ausstellung: CUM.

Die Arbeit besteht aus 151 Leinwänden, die gemeinsam ein 4,40 x 3,00 x 4,00 m großes Haus bilden. Im Inneren entsteht ein Umgang, die innere Zelle ist erst nach einem kurzen Weg durch diesen inneren Umgang zu betreten. Die Installation umfasst überarbeitete Gemälde, die ursprünglich vor dem Lebenskunstwerk EVA & ADELE entstanden sind. Sämtliche Arbeiten tragen den Titel "Futuring" auf der Vorderseite und ein Auge jedes Künstlers auf der Rückseite. Diese biografische Skulptur Nr. 9 steht für das Lebenskunstwerk von Eva & Adele. Der Begriff "Futuring" zielt dabei auf das Prinzip ihrer Performance: die in EVA & ADELE versinnbildlichte unhinterfragte Freiheit zu geschlechtlicher Selbstbestimmung.











Weitere Informationen: Presse und Öffentlichkeit