verfemt – gehandelt. Die Sammlung Doebbeke im Zwielicht: Von Corinth bis Kirchner


17. Juli 2019 – 17. November 2019
Sprengel Museum HannoverSprengel Museum Hannover
Woher stammen die Bildwerke unserer Sammlungen? Wer waren ihre ehemaligen Eigentümer? Die Ausstellung wird 20 Jahre nach Unterzeichnung der Washington Principles die detektivische Arbeit der Provenienzforschung beleuchten und Einblick in die Ergebnisse und Sammlungsgeschichte geben. Anhand von rund 60 Werken werden Handelswege und vormalige Eigentumsverhältnisse aus der Zeit des Nationalsozialismus und nach 1945 beleuchtet, als die Museen der Stadt Hannover ihre durch die Aktion ‚Entartete Kunst‘ 1937 und Kriegseinwirkungen geplünderten Sammlungen mit Neuankäufen wieder ergänzten. Fragen der Herkunft wurden seinerzeit nicht nachdrücklich verfolgt. Die Ausstellung will Schicksale von während des Nationalsozialismus entrechteten jüdischen Opfern in den Blick nehmen, die durch die nationalsozialistischen Gesetzgebungen verfolgt, in die Emigration getrieben oder deportiert und ermordeten wurden.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Forschungen zu dem bislang unbekannten Sammler, dem Berliner Immobilienhändler Dr. Conrad Doebbeke (1889 – 1954), von dem die Landeshauptstadt Hannover 1949 über 100 Kunstwerke erwarb.

Kuratiert von Annette Baumann

Zur Eröffnung der Ausstellung am Dienstag, 16. Juli 2019, um 18.30 Uhr, laden wir herzlich ein.


Sie planen einen Museumsbesuch?
Besucherinformation   Eintrittspreise   Drucker Drucken

<< zurck

 

 

Weitere Artikel zum Thema:

Sprengel Museum Hannover Sa 21.09.2019 – So 12.01.2020

Fiona Tan. Goraiko »SPECTRUM« – Internationaler Preis für Fotografie der Stiftung Niedersachsen

...>
Sprengel Museum Hannover Mi 23.10.2019 – So 26.01.2020

Fred Stein. Im Rahmen der HANNAH ARENDT TAGE

...>
Sprengel Museum Hannover Mi 06.11.2019 – Do 31.12.2020

Aggregatzustände. Das Material der Kunst von Abfall bis Zement

...>
Sprengel Museum Hannover Mi 04.12.2019 – So 29.03.2020

Jussuf Abbo

...>
  Impressum   Sitemap   English
Sprengel Museum Hannover
Lupe zum Vergrern