SOMMERFERIENAKTIONEN

Neue Termine im August

SommerferienAktion 1: Platz da!  

Es gibt Kunstwerke, die brauchen einfach viel Platz. Zum Beispiel der rote Hellebardier. So groß und mächtig wie der ist, passt der niemals ins Sprengel Museum Hannover hinein. Oder der weiße Twister. Was für ein Chaos dieser Wirbelsturm im Museum anrichten würde!
In der SommerferienAktion schauen wir, welche Kunstwerke es um das Sprengel Museum Hannover herum so gibt. Und warum die draußen sind und nicht drinnen. Dann machen wir uns selbst so richtig breit. Neben dem Hellebardier bauen wir uns ein Freiluft-Kunstatelier auf. Wir machen Kunst, die Platz braucht.

Mit Theresia Stipp und Tuğba Şimşek

Mittwoch, 12.8., 10.00-13.00 Uhr
für Kinder von 6-12 Jahren
Max. 8 Kinder

Donnerstag, 13.8., 10.00-13.00 Uhr
für Kinder von 6-12 Jahren
Max. 8 Kinder

Anmeldung
Petra Sollorz +49 511 168-4 46 46
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Teilnahmegebühr: 5 €


SommerferienAktion 2: Die Träume des Hellebardier

Wovon träumt der Hellebardier? Groß und rot und mächtig steht er da beim Sprengel Museum und schaut in die Welt. Vielleicht träumt er sich in das Museum hinein. Oder er wünscht sich, mit dem Segelboot über den Maschsee zu fahren. Oder er hofft darauf, dass ihn endlich mal jemand an den Füßen kitzelt…Wir sollten ihn fragen!
In der SommerferienAktion lernen wir den Hellebardier von Alexander Calder kennen. Wir bauen ein Freiluft-Kunstatelier zu seinen Füßen auf. Mal schauen, ob ihm unser Kunstmachen gefällt.

Mit Dörte Wiegand und Tuğba Şimşek

Mittwoch, 19.8., 10.00-13.00 Uhr
für Kinder von 6-12 Jahren
Max. 8 Kinder

Donnerstag, 20.8., 10.00-13.00 Uhr
für Kinder von 6-12 Jahren
Max. 8 Kinder

Anmeldung
Petra Sollorz +49 511 168-4 46 46
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Teilnahmegebühr: 5 €


Corona-Infomation:

Die SommerferienAktion findet bei fast jedem Wetter draußen statt. Bei sehr starkem Regen, verlegen wir sie in den großen Calder-Saal im Museum.

Um uns gegenseitig zu schützen, halten wir während der SommerferienAktion so gut wie möglich den Abstand von 1,5m ein. Die Leiter*innen der Aktion tragen Visiere, den Kindern wird das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes empfohlen.