Bitte beachten Sie, dass das Museum bis zum 1. Februar 2021 geschlossen ist und damit auch alle Veranstaltungen entfallen. Wir bitten um Verständnis!

 

Museumspädagogische Unterrichtsprogramme

Unterrichtsgespräche und Lehrer*innenfortbildung in den Sammlungen und aktuellen Ausstellungen des Museums.


Liebe Lehrer*innen,

um Sie auch während der Corona-Schließzeit des Museums zu unterstützen, laden wir Sie ein, das Pressematerial zu unseren Ausstellungen für Ihren Unterricht zu nutzen.
Hier finden Sie umfangreiche Abbildungen und Informationen zum Download, z.B. zur Ausstellung „El Lissitzky und eine Rolle Plakate. Filmplakate der Russischen Avantgarde“.

Das Pressematerial ist passwortgeschützt. Gerne können Sie das Passwort zu den telefonischen Sprechzeiten bei Gabriela Staade oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfragen.


Beratung und Anmeldung

Montag
9.30 – 11.30 Uhr und 14.00 – 15.30 Uhr
Mittwoch
14.30 – 16.30 Uhr

 

Gabriela Staade
+49 511 168-4 37 36

Das Vermittlungsprogramm für Schulklassen findet seit dem 24.September 2020 unter coronabedingten Auflagen wieder statt.

  • Im gesamten Haus gilt die Einhaltung eines Abstands zwischen den Besucher*innen und einer Schulklasse (Kohortenprinzip) von 2 Metern.
  • Schulklassenworkshops werden nur in den Ausstellungsräumen angeboten, in denen die Abstandsregeln zu anderen Besucher*innen eingehalten werden können. Der/ die führende Vermittler*in hat die Möglichkeit, den Workshop den aktuellen Gegebenheiten anzupassen und die Wege und Verweilorte der Gruppe zu steuern.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist bei einem Schulklassenworkshop Pflicht. Alle Schüler*innen einschließlich die Vermittler*in sind dazu verpflichtet.


Für einen museumspädagogischen Workshop ist im Vorfeld eine Buchung zu den angegebenen Sprechzeiten (siehe oben) erforderlich.

Bisher wurden Schüler*innen von der 1.-13.Klasse, Studierendengruppen und andere Bildungsgruppen vormittags in einem zweieinhalbstündigen Workshop inklusive praktischem Arbeit betreut. Die aktuelle Coronaentwicklung erfordert veränderte Modalitäten:

  • Verkürztes Vermittlungsprogramm: 1,5h anstatt 2,5h
  • Verkleinerte Klassen (Teilung der Klassen)
  • Nur eine Klasse pro Vormittag, zusätzlich am Nachmittag eine Klasse möglich
  • Keine praktische Arbeit im Forum
  • Klemmbrett + Bleistift in der Sammlung möglich