Museumspädagogische Unterrichtsprogramme

Unterrichtsgespräche und Lehrer*innenfortbildung in den Sammlungen und aktuellen Ausstellungen des Museums.


Beratung und Anmeldung

Montag
9.30 – 11.30 Uhr und 14.00 – 15.30 Uhr
Mittwoch
14.30 – 16.30 Uhr

 

Gabriela Staade
+49 511 168-4 37 36

Das Vermittlungsprogramm für Schulklassen findet seit dem 24.September 2020 unter coronabedingten Auflagen wieder statt.

  • Im gesamten Haus gilt die Einhaltung eines Abstands zwischen den Besucher*innen und einer Schulklasse (Kohortenprinzip) von 2 Metern.
  • Schulklassenworkshops werden nur in den Ausstellungsräumen angeboten, in denen die Abstandsregeln zu anderen Besucher*innen eingehalten werden können. Der/ die führende Vermittler*in hat die Möglichkeit, den Workshop den aktuellen Gegebenheiten anzupassen und die Wege und Verweilorte der Gruppe zu steuern.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist bei einem Schulklassenworkshop Pflicht. Alle Schüler*innen einschließlich die Vermittler*in sind dazu verpflichtet.


Für einen museumspädagogischen Workshop ist im Vorfeld eine Buchung zu den angegebenen Sprechzeiten (siehe oben) erforderlich.

Bisher wurden Schüler*innen von der 1.-13.Klasse, Studierendengruppen und andere Bildungsgruppen vormittags in einem zweieinhalbstündigen Workshop inklusive praktischem Arbeit betreut. Die aktuelle Coronaentwicklung erfordert veränderte Modalitäten:

  • Verkürztes Vermittlungsprogramm: 1,5h anstatt 2,5h
  • Verkleinerte Klassen (Teilung der Klassen)
  • Nur eine Klasse pro Vormittag, zusätzlich am Nachmittag eine Klasse möglich
  • Keine praktische Arbeit im Forum
  • Klemmbrett + Bleistift in der Sammlung möglich