Tagen und feiern in besonderer Atmosphäre

Ob Tagung, Preisverleihung, Podiumsdiskussion oder Empfang – das Sprengel Museum Hannover verleiht jeder Veranstaltung einen besonderen Charakter. Mit seiner einzigartigen Architektur und der direkten Lage am Maschsee ist das Museum eine Eventlocation mit unvergleichlicher Kulisse.

Umgeben von der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts finden Ihre Gäste zahlreiche Anregungen zum Austausch und Dialog. Auf Wunsch kann Ihre Veranstaltung mit einer Führung durch die Ausstellungen des Museums verbunden werden. Lassen Sie sich und Ihre Gäste für die moderne Kunst begeistern. Als Highlight Ihrer Abendveranstaltung ermöglichen wir gerne den exklusiven Besuch der Ausstellungen.

Die Anmietung der Räumlichkeiten für private Veranstaltungen ist leider nicht möglich.

 


 

Auditorium

Das Auditorium befindet sich im zweiten Bauabschnitt des Museums. Mit 292 fest eingebauten Sitzplätzen in aufsteigender Reihenbestuhlung, einer Bühnen- und Podiumsfläche und Regieraum bietet es beste Voraussetzungen für gelungene Vorträge, Preisverleihungen und Podiumsdiskussionen.

Zur technischen Ausstattung des Auditoriums gehören ein Projektor, eine Leinwand sowie professionelle Licht- und Tontechnik.

Größe: 269 m²
Kapazität: 292 Personen

Besonders geeignet für: Vorträge, Podiumsdiskussionen, Tagungen, Personalversammlungen, Preisverleihungen und Lesungen.

Sowohl innerhalb als auch außerhalb der Öffnungszeiten des Museums nutzbar.

 

Auditorium - 292 Plätze
Auditorium - Blick auf Bühnenfläche
Sprengel Museum - Auditorium Foyer
Auditorium - Projektion
Auditorium - Vorhangbeleuchtung rot
Auditorium - Vorhangbeleuchtung weiß
previous arrow
next arrow
Slider

 

 


 

Calder-Saal

Als Verbindung zwischen den verschiedenen Ebenen des Alt- und Erweiterungsbaus fungiert der Calder-Saal mit einer großzügigen Rampen- und Treppenspirale. Mit 330 m² Grundfläche, einer spiralförmigen Galerie und einer Raumhöhe von 10,8 m bietet der Calder-Saal ein einzigartiges Ambiente für exklusive Abendveranstaltungen.

Benannt ist der Saal nach dem amerikanischen Künstler Alexander Calder (1898–1976) – zwei seiner berühmten Mobiles, „Blizzard“ (1950) und „Sumach IV – Rot“ (um 1953), sind hier zu sehen. Ergänzt werden diese Kunstwerke durch sieben „Mirror Ballons“ (2017) von Jeppe Hein (*1974).

Der Calder-Saal ist mit einer Leinwand und einem Projektor sowie einem hochwertigen Lautsprechersystem ausgestattet. An der Stirnseite unterstützt eine Wandbespannung aus farbigem Stoff die Akustik. Eine ganzseitige Glasfront sorgt für viel Tageslicht.

Größe: 330 m²
Kapazität:
Stehempfang: 300 Personen
Tafel-/Bankettbestuhlung: 180 Personen
Dinnerbestuhlung: 140 Personen
Reihenbestuhlung: 270 Personen

Besonders geeignet für: Stehempfänge, Get-together, Netzwerkveranstaltungen und Firmenjubiläen.

Exklusive Nutzung nur außerhalb der Öffnungszeiten des Museums möglich.

 

Calder Saal - Dinner blau
Calder - Saal Dinner rot
Calder - Saal
Calder - Saal leer
Calder Saal - Stehempfang weiß
Calder - Saal, Stehempfang
Calder Saal - Tafel
previous arrow
next arrow
Slider

 

 

Aufgrund der räumlichen Nähe lassen sich das Auditorium und der Calder-Saal optimal in Kombination nutzen, sei es eine Preisverleihung mit anschließendem Empfang oder eine Tagung mit Info-/Messeständen.

 


 

Begehungen der Räumlichkeiten sind nach vorheriger Terminabsprache selbstverständlich möglich. Für weitere Informationen und individuelle Beratung kontaktieren Sie bitte:

Kirsten Kutzinski
+49 511 168-4 46 45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen