Die Landeshauptstadt Hannover sucht ein*e Betriebstechniker*in für das Sprengel Museum Hannover.

Das Sprengel Museum Hannover zählt mit seiner umfangreichen Sammlung und dem vielfältigen Ausstellungsprogramm zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39,00 Stunden zu besetzen.

Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.

Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe 09 a TVöD (A II 5 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)).

Zu den Aufgaben des*der Stelleninhaber*in gehören schwerpunktmäßig:
- Überwachung, Steuerung und Instandsetzung der Lüftungs- Kälte- und Klimatechnik des Museums. Hierzu gehören 30 rechnergestützte Voll- und Teilklimaanlagen mit den dazugehörigen Wasseraufbereitungsanlagen, Befeuchtern und Kältemaschinen inklusive der Rückkühlwerke.
- Überwachung, Steuerung und Instandsetzung der Heizungsanlagen (Fußbodenheizung, statische Heizung), Wasserversorgungsanlagen (Warmwasserbereiter, Druckerhöhungsanlagen) Schmutzwasserhebeanlagen. Überwachung der Spannungsversorgungsanlagen bestehend aus Mittelspannungsanlage, Niederspannungshauptverteilung, sowie diversen Elt.-Verteilern im Haus.
- Instandhaltung, Fehlererkennung und wenn möglich Reparatur der technischen Gebäudeausrüstung wie z.B. Aufzüge, Telefonanlage, Elektroakustische Anlage (ELA), Brandschutztore und Türen, Türen mit Feststellanlagen
- Fehlererkennung und -beseitigung, sowie Bedienung der Einbruchmeldeanlage und Brandmeldeanlage, Sicherstellung der Zutrittskontrolle, z.B. Erstellen von Zutrittskarten und Pflege der Software, Einmessung der Bildersicherung in den Ausstellungsräumen.

Voraussetzung für die Besetzung der Stelle ist der Abschluss als Staatlich geprüfte*r Techniker*in der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik oder einer artverwandten Fachrichtung

Es sollten vertiefte Fachkenntnisse und möglichst mehrjährige Berufserfahrung im beschriebenen Aufgabengebiet nachgewiesen werden können. Überdies setzen wir die Fähigkeit voraus, nicht barrierefreie Orte zu begehen.

Die ausgeschriebene Stelle beinhaltet ein hohes Maß an Verantwortung und erfordert ausgeprägte Kommunikationsbereitschaft zwischen eigenen und externen Mitarbeiter*innen. Die Tätigkeit unterliegt vielfach Termin- und Zeitdruck.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit umfänglicher Eigenverantwortung und der Arbeit in einem kleinen Team mit einem hohen Maß an kollegialer Zusammenarbeit.

Die Landeshauptstadt Hannover hat das Ziel, die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Stadtverwaltung abzubilden. Sie erkennt damit Vielfalt als wichtigen Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein offenes Arbeitsumfeld zu schaffen, das Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft, Ihres Alters, Ihrer Behinderung, ihrer Religion sowie ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität gleiche Chancen bietet.

Wir bestärken Menschen mit einer Migrationsbiografie sich zu bewerben, da wir ihren Anteil in allen Bereichen erhöhen möchten.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für inhaltliche Auskünfte steht Frau Müller unter der Tel. 0511/ 168-43289 zur Verfügung, für verfahrenstechnische Fragen Frau Hagenah, Tel. 0511/168-46218.

Die Vorzüge der Landeshauptstadt Hannover als Arbeitgeberin finden Sie im Internet unter www.karriere-stadt-hannover.de.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich bitte online über das Bewerbungsportal www.stellenausschreibungen-hannover.de oder richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung (ohne Foto) unter Angabe der Kennziffer: 41.20-2021-05-DZ bis zum 10.08.2021 an OE 41.20.1 Personal.

Landeshauptstadt Hannover
Fachbereich Kultur
OE 41.20.1
Sprengel Museum Hannover
Personalstelle
Kurt-Schwitters-Platz
30169 Hannover

BETRIEBSTECHNIK (PDF)


Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Fachbereich Kultur eine kaufmännische Direktion für das Sprengel Museum Hannover.

Das Sprengel Museum Hannover zählt mit seiner umfangreichen Sammlung und dem vielfältigen Ausstellungsprogramm zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Das Sprengel Museum ist im Fachbereich Kultur verankert, zu dem auch andere Kultureinrichtungen der Stadt wie z.B. die Musikschule, die Museen für Kulturgeschichte, das Stadtarchiv und zehn Stadtteilkultureinrichtungen gehören. Das Sprengel Museum soll künftig von zwei Bereichsleitungen gemeinsam geführt werden, einer künstlerisch-wissenschaftlichen und einer kaufmännischen Direktion.

Aufgabenbeschreibung
Zu den gemeinsam mit der künstlerisch-wissenschaftlichen Leitung wahrzunehmenden Aufgaben gehören im Wesentlichen:
• Jährliche Budgetplanung einschließlich Ausstellungs-/Sonderausstellungs- und Projektplanung inkl. etwaiger konfliktträchtiger Verhandlungen
• Entscheidung über Planung und Einsatz der personellen und finanziellen Ressourcen auf der Grundlage des Arbeits- und Ausstellungsprogramms
• Geschäftsführung der von der Landeshauptstadt Hannover und dem Land Niedersachsen getragenen Verwaltungskommission des Museums, Vorbereitung, Kommunikation und Umsetzung der Beschlüsse
• Repräsentation und Kontaktpflege mit vielfältigen Partner*innen und Institutionen
• Konzeption und Weiterentwicklung des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes mit dem Ziel der Optimierung der Ertrags- und Aufwandssituation unter Berücksichtigung rechtlicher und kommunalpolitischer Vorgaben
• Mitarbeit an bereichsübergreifenden kulturpolitischen Strategiekonzepten
• Planung und Mitgestaltung von Bau- und Sanierungsprojekten
• Entwicklung digitaler Konzepte und Umsetzung von digitalen Strategien
• Sponsoring und Drittmittelakquise sowie die Überwachung nationaler und internationaler Förderprogramme hinsichtlich Vorbereitung, Initiierung und Abwicklung von Projektanmeldungen

Aufgaben in alleiniger Verantwortung der kaufmännischen Direktion sind im Wesentlichen:
• Leitung der administrativen Arbeitsgruppen (Personal und Organisation, Haus- und Museumsbetrieb, Betriebstechnik und Finanzen und Marketing)
• Erarbeitung von Rahmenbedingungen, Zielvorgaben und Zielvereinbarungen für die Arbeitsgruppenleitungen einschließlich Steuerung und Kontrolle der Aufgabenerfüllung
• Erstellung und Abstimmung von Entscheidungsvorlagen/Drucksachen für alle politisch relevanten Themenstellungen das Museum betreffend
• Überwachung und Auswertung von Controllingberichten, Berichtswesen
• Personalbedarfsermittlung, Personalkostenplanung und Prüfung der Tätigkeits-beschreibungen
• Wahrnehmung der Arbeitgeberinnenpflichten im Rahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
• Grundsatzbearbeitung allgemeiner Rechtsfragen
• Überwachung und Sicherstellung der Einhaltung des Datenschutzes
• Weiterentwicklung der Administration des Museums und Leitung wichtiger, auch interdisziplinärer, Projekte

Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten.

Wir bieten Ihnen
• Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren
• eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersvorsorge (bei Vorliegen der Voraussetzungen)
• im Einzelfall eine Leistungsprämie
• die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung
• Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr
• ein umfangreiches Betriebssportprogramm

Vorausgesetzt werden
• ein nachweisbar abgeschlossenes Hochschulstudium in einem einschlägigen Studiengang der Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften
• eine mehrjährige Berufs- und Leitungserfahrung in den vorgenannten Aufgaben, vorzugsweise in vergleichbaren Einrichtungen oder in der öffentlichen Verwaltung
• nachweisbare (beruflich oder nebenberuflich erworbene) Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Kultur incl. der einschlägigen Netzwerke sowie Verständnis für die Rahmenbedingungen von Kulturproduktion
• ausgeprägte Führungs-, Organisations- und Kommunikationskompetenz sowie Konfliktfähigkeit
• Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfreude

Zusätzlich erwarten wir
• Kenntnisse der kommunalen Verwaltungsstrukturen
• Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und Einfühlungsvermögen
• Gender- und Diversitykompetenz
• Die Fähigkeit zu flexiblem und interdisziplinärem Denken und agilem Handeln
• Innovationsfähigkeit insbesondere in Bezug auf Digitalisierungsprojekte
• Sicheres und gewandtes Auftreten im Umgang mit Gesprächspartner*innen sowie die Fähigkeit zu überzeugender mündlicher und schriftlicher Ausdruckweise

Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe 13 TVöD (A I 4 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)). Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbereich sowie für Verbeamtete offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A14, Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste.

Die Vollzeitstelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden bzw. 40 Stunden für Verbeamtete zu besetzen. Die Stelle ist Teilzeit geeignet. Wir kommen gern mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.

Die Landeshauptstadt Hannover hat das Ziel, die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Stadtverwaltung abzubilden. Sie erkennt damit Vielfalt als wichtigen Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein offenes Arbeitsumfeld zu schaffen, das Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft, ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer Religion sowie ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität gleiche Chancen bietet.

Wir bestärken Menschen mit einer Migrationsbiografie sich zu bewerben, da wir ihren Anteil in allen Bereichen und Ebenen erhöhen möchten.

Zur Förderung der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern ermutigen wir gemäß dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz insbesondere Frauen, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen
Für Auskünfte stehen Ihnen Frau Konstanze Beckedorf unter der Telefonnummer 0511/168-45983 sowie Herr Dr. Spieler unter 0511/168-41875 zur Verfügung. Verfahrensfragen beantwortet gern Frau Rathmann unter Tel. 0511/ 168-42863.

Informationen zur Landeshauptstadt Hannover als Arbeitgeberin erhalten Sie unter www.karriere-stadt-hannover.de.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich bitte online über das Bewerbungsportal www.stellenausschreibungen-hannover.de oder richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (ohne Foto) unter Angabe der Ausschreibungsziffer 41.2-2021-05-Z bis zum 31.07.2021 an die

Landeshauptstadt Hannover
Fachbereich Personal und Organisation
OE 18.11
Trammplatz 2
30159 Hannover

KAUFMÄNNISCHE DIREKTION (PDF)


Die Landeshauptstadt Hannover sucht eine Arbeitsgruppenleitung Finanzen und Marketing für das Sprengel Museum Hannover.

Das Sprengel Museum Hannover zählt mit seiner umfangreichen Sammlung und dem vielfältigen Ausstellungsprogramm zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden bzw. 40 Stunden für Verbeamtete unbefristet zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Wir kommen gern mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.

Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe E 09c TVöD (A I 3 Anlage 1-Entgeltordnung (VKA)). Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbe-reich sowie Verbeamtete offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A10, Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste.

Zu den Aufgaben gehören:
• Hauptsachbearbeitung Finanzen, d. h. Haushaltsplanung, -bewirtschaftung, Koordinierung der Buchhaltung, Controllingberichte
• Bearbeitung von Vergaben nach Vorgaben der fachlichen Arbeitsgebiete
• Bearbeitung von Projektanträgen zur Drittmitteleinwerbung
• Laufende Marketingkoordination in Zusammenarbeit mit der Marketingfachkraft
• Veranstaltungsmanagement inkl. Vertragsgestaltung bei Vermietungen
• Sonderaufgaben und Projektmanagement wie z. B. Wahrnehmung des Schnittstellenmanagements innerhalb des Museums und der beteiligten Fachbereiche bei Bau-/Umbaumaßnahmen
• Leitung der Arbeitsgruppe Finanzen und Marketing (3 Planstellen)

Anpassungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten.

Wir setzen voraus:
• Erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrgangs II, ein gleichwertiger Abschluss oder die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste.

Die Ausschreibung richtet sich auch an Personen, die nicht über den Abschluss des Angestelltenlehrgangs II verfügen, aber eine mindestens zwanzigjährige Berufserfahrung bei einem*einer Arbeitgeber*in im Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags oder bei einem*einer anderen öffentlich rechtlichen Arbeitgeber*in sowie eine mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Finanzen mit finanzbuchhalterischen Tätigkeiten nachweisen können.
Weiterhin richtet sich die Ausschreibung auch an Personen, die nicht über den geforderten Abschluss verfügen, aber über eine mehrjährige Berufserfahrung in der Finanzbuchhaltung, wünschenswert für eine*n Arbeitgeber*in aus dem öffentlichen Bereich, verfügen. Die Eingruppierung erfolgt dann trotz vollumfänglicher Aufgabenwahrnehmung in der nächst niedrigeren Entgeltgruppe.

Unabdingbar sind:
• Grundkenntnisse der kommunalen Verwaltungsstrukturen
• Zahlenverständnis, Genauigkeit und Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein
• Gute Kenntnisse im öffentlichen Haushaltsrecht, Privatrecht sowie im allgemeinen und besonderen Verwaltungsrecht
• Vertiefte Kenntnisse im SAP sowie Sicherheit in der praktischen Anwendung der gängigen MS-Office-Programme
• Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Transferkompetenz zwischen Verwaltung, Museumsfachkräften und Unternehmen

Die Bereitschaft, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten, wird vorausgesetzt.

Die Landeshauptstadt Hannover hat das Ziel, die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Stadtverwaltung abzubilden. Sie erkennt damit Vielfalt als wichtigen Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein offenes Arbeitsumfeld zu schaffen, das Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft, Ihres Alters, Ihrer Behinderung, ihrer Religion sowie ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität gleiche Chancen bietet.
Wir bestärken Menschen mit einer Migrationsbiografie sich zu bewerben, da wir ihren Anteil in allen Bereichen erhöhen möchten.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Hagenah, Tel. 0511/ 168-46218 zur Verfügung.

Die Vorzüge der Landeshauptstadt Hannover als Arbeitgeberin finden Sie im Internet unter www.karriere-stadt-hannover.de.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich bitte online über das Bewerbungsportal www.stellenausschreibungen-hannover.de oder richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (ohne Foto) unter Angabe der Ausschreibungsziffer 41.20-2021-04-DZ bis zum 09.08.2021 an die

Landeshauptstadt Hannover
Fachbereich Kultur
OE 41.20.1
Sprengel Museum Hannover
Personalstelle
Kurt-Schwitters-Platz
30169 Hannover

ARBEITSGRUPPENLEITUNG FINANZEN UND MARKETING (PDF)